Intensivdamisch

damisch: ugs. benommen,unausgeschlafen, verstört Intensivdamisch ist einerseits ein Zustand, andererseits ein Kabarettprogramm von Thomas Maurer,das von diesem Zustand handelt bzw. labile Zuschauer in diesen Zustand versetzen kann.

Es geht um Erschöpfung und Überdrehtheit, ums Nichteinschlafenkönnen und ums Nichtmunterwerden, ums so-viel-zu-tun-haben-daß-man-zu-gar-nix-kommt, um Einkaufszentren und um Betäubungsmittel, um zwanghaft lächelndes Verkaufspersonal und um die Fleißigen, Tüchtigen und Anständigen, um full-contact-Marktforschung und Striptease-Discos, um Teleshopping und Psychoanalyse sowie um üble Träume und die Schwierigkeit,sie nicht mit der Realität zu verwechseln. Und umgekehrt.

Damit einem das alles beim Zuschauen nicht zuviel wird,hat der Künstler entgegenkommenderweise dafür gesorgt, daß es gleichzeitig auch ordentlich was zu lachen gibt und darüber hinaus hie und da ein paar ansprechende Lieder eingeschoben. Diese handeln u.a. von Geschlechtsverkehr,Spesefetten und dem lieben Gott. Da sollte eigentlich für jeden was dabei sein.